Terminalserver Umzug eines Kunden

| gepostet in Allgemein

Da die Systemressourcen eines Terminalservers einer unserer Kunden nicht mehr ausreichen, um die zukünftige Anzahl an Mitarbeitern auf diesem System performant arbeiten zu lassen, wurde die Entscheidung für ein neues System getroffen. Das Aufrüsten dieses Terminalserver machte nur noch wenig Sinn.
Im Zuge der Vorbereitung für den Zeitpunkt des Umzuges installierten wir die Grundlegende Windows Plattform und installierten benötigte Software, in der keine bereits vorhandenen Daten benötigt werden.
An dem Freitag vor dem Wochenende, an dem die Umstellung erfolgen soll, wurde der Terminalserver bereits beim Kunden aufgebaut und im Parallelbetrieb mit dem aktiven Server laufen gelassen. Aus der Ferne konnten wir dann den neuen Server zum Domänencontroller hochstufen und weitere Server Rollen installieren. Nach Arbeitsende des Kunden konnten wir beginnen, die Daten des alten Servers zu sichern und auf den neuen Server zu kopieren. Der Kopiervorgang, der benötigten Daten, wurde über Nacht fertiggestellt. Am Tag der Umstellung haben wir Vorort und in Zusammenarbeit mit einer zuständigen Software Firma für die Warenwirtschaftssoftware, die Software auf dem neuen System installiert und die alten Daten eingebunden. Nach und nach haben wir ebenfalls weitere benötigte Software auf dem neuen Server installiert und die Daten eingebunden.
In der Zwischenzeit wurden die Arbeitsplätze (Terminalserversitzungen) der Benutzer angepasst und wurden so eingerichtet, dass die Mitarbeiter keine großen Änderungen in Ihrem Arbeitsabläufen feststellen werden. Lediglich die Performance des neuen Systems ist zu spüren.
Nach einigen Funktionstests und der Abnahme des Kunden war ein Techniker der IT for Life GmbH am Montag nach der Installation beim Kunden Vorort um schnellstmöglich eventuell auftretende Probleme zu beheben und Fragen zu beantworten.
Durch das Vorgehen, solche Umzüge an einem Wochenende durchzuführen, ermöglichen wir unseren Kunden kleinstmöglichste Ausfälle der eigenen Arbeitszeit.