Neuer Server inkl. Netzwerkanpassung in Kropp installiert

| gepostet in Allgemein, IT

 

Anfang dieses Jahres haben die Server Experten der IT for Life Crew in der Autoreparaturwerkstatt Matthias Frahm Autoservice GmbH in Kropp (zentrale Lage zwischen Schleswig und Rendsburg) eine neue Serverlandschaft installiert.

Vor dem eigentlichen Umzug des Serversystems und der Installation der neuen Serverplattform gab es eine Objektbesichtigung damit wir einen Überblick über das Netzwerk bekommen konnten und um eine Vorstellung zu bekommen, welche Hardware für den Server in Frage kommt, da eine neue Warenwirtschafssoftware eingesetzt werden soll. Durch diese Besichtigung können die Server Experten bereits vor der Installation des Servers beim Kunden in der Firma den Server vorkonfigurieren und auf den zukünftigen Einsatz vorbereiten. Dadurch können wir sicherstellen, dass der vor Ort Termin bei dem Kunden schnell und ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden kann.

Neuer Server ohne Vorkommnisse installiert!

Am Tag des Umzuges haben wir als erstes das Netzwerk „sauber“ neu angelegt um die Kommunikation der Geräte untereinander gewährleisten zu können. Zum Umzug des alten Servers haben wir zunächst den neuen Server parallel gestartet und ins Netzwerk integriert. Anschließend haben wir die Arbeitsstationen an den neuen Server angepasst und ins neue Netzwerk übernommen. Um den alten Server am Ende des Tages deinstallieren zu können und trotzdem weiterhin auf der Terminal Umgebung arbeiten zu können haben wir den alten Server virtualisiert. Das heißt wir haben auf dem neuen Server per Software den alten Server virtuell laufen lassen. Nach der Integration der Arbeitsstationen ins Netzwerk und der Virtualisierung das alten Servers, haben wir die Windows Terminal Server Umgebung auf diesem getestet.

Dann kamen die letzten Feinheiten. Es wurden Softwareeinstellungen mit Zugriff auf den Server auf Funktion getestet, Netzwerkdrucker ins neue Netzwerk übernommen, die Druckerkonfiguration des Druckservers und der lokalen Arbeitsstationen durchgeführt und die Daten das alten „echten“ Servers auf den virtuellen Server übernommen.. Nachdem alles erfolgreich getestet wurde konnte der alte Server ausgeschaltet und abgebaut werden.

Nachdem der Serverumzug abgeschlossen war haben wir noch die vorhandenen WLAN Access-Points neu strukturiert und insgesamt drei voneinander getrennte WLAN Netze für Büro, Werkstatt und Kunden angelegt.